Marine Traffic Deutsch

Legende

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Schnellboot

Strukturen

Filter

Marine Traffic Videoanleitung

Marine Traffic Anleitung Deutsch

Schiffsinformationen

Wenn man ein Schiff angeklickt oder in der Suche gefunden hat, wird ein Informationsfenster eingeblendet. In der linken oberen Ecke kann man die Flagge, den Namen und den Typ des Schiffes sehen. Links sieht man das Bild und rechts interessante Informationen:

  • Status (Status des Schiffes) z.B.
    • Moored – Festgemacht
    • Underway Using Engine – Unterwegs mit Motor
    • usw.
  • Speed/Curse – Geschwindigkeit/Kurs
  • Draught – Tiefgang

Des weiteren sehen wir ganz unten, wann die Position und die Informationen erhalten wurden. In dem Fall war es vor 8 Minuten.

Suchen - Marine Traffic Deutsch

Ganz links in der Sidebar sieht man 3 Icons. Das erste davon ist eine Lupe, wo sich die Suchmaske verbirgt. Nach dem man auf das Icon drückt wird ein Menü geöffnet.

Im Fenster oben kann man die Schiffe bzw. Objekte suchen. Nachdem man den Namen eingibt, wird man das gewünschte Schiff aus der Liste auswählen müssen. Nach der Auswahl wird das Schiff mit den Informationen wie im Schritt 1 angezeigt.

Die untere Option lässt uns in ein gewünschtes Gebiet teleportieren. Nach der Auswahl wird die Karte auf das Gebiet geleitet. In dem Beispiel war es die Ostsee.

Filtern

In der Filter-Maske kann man gewünschte Schiffstypen auswählen. Die Schiffsarten kennt man aus der Legende. Man blendet einen bestimmten Schiffstyp ein, indem man ein Häkchen neben den Icon anklickt.

Man kann sich zum Beispiel nur die Passagierschiffe ausblenden oder alle Schiffe außer Passagierschiffe ausblenden lassen.

Strukturen

Bei dem untersten Icon handelt es sich um Strukturen. Hier kann man zuerst wählen, welche Art der Karte man angezeigt bekommen soll. Man kann unter anderem zwischen einer einfachen, standarisierten, dunklen oder Satelliten-Karte auswählen.

Des weiteren kann man sich die Namen der Schiffe auf der Karte einblenden und ausblenden lassen. Ebenso geht es mit Objekten auf der Karte wie Häfen, Leuchttürme oder sogar Fotos angezeigt bzw. ausgeblendet werden.

Plus & Minus

Ganz oben in der rechten Ecken sieht man die Plus und Minus Buttons, mit denen man die Karte zoomen kann. Ebenso sieht man hier die Lage des Cursors auf der Karte in Längen- und Breiten-Geraden.

Einheiten

Ganz unten in der linken Ecke sieht man die Anzahl der Schiffe auf der Karte (170.000), die Zeit zur erneuten Aktualisierung der Karte (129 Sekunden), sowie daneben die Maße in Kilometer und Meilen.

Alternativer Schiffsradar

Vesselfinder

Ein sehr einfacher Schiffsradar, ideal für Laien und Einsteiger. Im Vergleich zu Marine Traffic hat Vesselfinder eine übersichtliche Karte mit allen Standardfunktionen, jedoch keine Funktionen wie Filter und Strukturen.

My Ship Tracker

Der My Ship Tracker ist ein relativ unbekannter Schiffsradar, welcher sehr ähnliche Funktionen wie Marine Traffic anbietet. Die Karte sieht sehr ähnlich der von Vesselfinder aus. 

Marine Traffic

Egal ob du auf eine Fähre wartest oder auf dem Sofa die Positionen die Schiffe beobachten willst, Marine Traffic Deutsch ist die richtige Wahl. Dieser Service wird leider nur in Englischer Sprache angeboten. Deswegen haben wir für dich eine Bedienungsanleitung erstellt. 

Auf dem Schiffsradar kann man beinahe alle Schiffe auf den Seen, Flüssen, Meeren und Ozeanen sehen. Es ist einerseits ein toller Service für Schiffsbetreiber und -interessenten, aber auch für Hobbybeobachter. Die Möglichkeit, um die Positionen der Schiffe zu erkunden, gab es bis vor einigen Jahren nicht, zumindest nicht für Privatleute. 

Es gibt viele Daten und Informationen zu den Schiffen, Häfen und Objekten wie Leuchttürme usw. frei. Neben den Bildern kann man auch den Kurs oder die Geschwindigkeit der Fähre bestimmen.

Was ist Marine Traffic?

Bei Marine Traffic handelt es sich um einen Service, welches Schiffspositionen und -daten öffentlich auf einer Karte bereit stellt. Auf der Webseite kann man weitere Informationen, wie zum Beispiel Bilder von Hobbyfotografen sehen. Der Funktionen des Schiffsradars sind in englischer Sprache, jedoch wurden sie in unserer Bedienungsanleitung übersetzt und erklärt.

Marine Traffic ist sehr erfolgreich und kann weit über 5.000.000 Nutzer im Monat verzeichnen. Im Gegensatz zu den Konkurrenten bietet es sehr detaillierte Daten und viele Funktionen.

Wie funktioniert Marine Traffic?

Das Service erhält, speichert und veröffentlicht Daten über Schiffspositionen und -daten. Das Ganze basiert auf dem AIS oder auch Automatic Identification System. Dabei hat jeder Schiff einen Transponder, welcher die Daten über die Position verschickt. Marine Traffic sammelt solche Informationen und veröffentlicht diese. Sie werden zusammengestellt und auf eine Karte gepackt. Die Bilder stammen von unabhängigen Fotografen aus der ganzen Welt. 

Anwender von Marine Traffic Deutsch

Die Anwender von Marine Traffic sind nicht immer Schiffsbetreiber oder Liebhaber, die sich jeden Tag damit beschäftigen. Ebenso Reisende oder Einsteiger finden hier was für sich. 

Marine Traffic vor oft durch Liebhabern betrieben, die es lieben sich einfach auf der Karte zu bewegen und Schiffe anzuklicken. Dadurch können sie die genauen Positionen ihrer Lieblingsschiffe herauskriegen. 

Des Weiteren wird Marine Traffic von Reisenden oder sogar von den Bekannten der Reisenden verwendet. Wenn man zum Beispiel auf eine Fähre wartet, die noch nicht da ist, gibt es zwei Möglichkeiten. Einerseits kann die Fähre schon los sein oder sie kann sich verspäten. Um sich die Zeit zu Sparen kann man einfach mithilfe von dem Schiffsradar die Position dieses Schiffes herauskriegen. 

So machen es auch die Bekannten. Um sich keine Sorgen um ihre Geliebten zu machen können sie die Position eines bestimmten Schiffes verfolgen und damit wissen wo ihre Verwandten oder Freunde gerade sind. Auf unseren Schiffsseiten gibt es auch eine Bugcam, die eine direkte Aussicht aus dem Schiff zeigt und weitere Informationen über das Objekt. 

Es klappt auch bei der Abholung. Einfach auf Marine Traffic schauen, wann der Schiff ankommt und ob es eine Verspätung hat oder ob es vielleicht doch früher ankommt.

Marine Traffic Funktionsumfang

Im Vergleich zu den Konkurrenz hat Marine Traffic den größten Umfang an Funktionen. Vor allem wenn es um Schiffsdaten oder Filterungmöglichkeiten geht. Es lassen sich vor allem die wichtigsten Schiffsdaten herauskriegen:

  • Name, Foto, Typ
  • Position
  • Kurs
  • Geschwindigkeit
  • Tiefgang
  • Abmessungen
  • Beladungszustand
  • Zeitpunkt der Aktualisierung der Daten

Man bekommt ebenso eine Vielzahl von Nummern und Kennziffern wie:

  • IMO – International Maritime Organization – standarisierte Nummer zur eindeutigen Kennzeichnung von Schiffen
  • ENI – European Number of Identification – europäische Registrierungsnummer für Schiffe
  • MMSI – Maritime Mobile Service Identity – eindeutige Kennzeichnung des mobilen Seefunkdienstes

Marine Traffic Mobile App

Das Schiffradar bietet auch eine Marine Traffic App für Android und iOS, die man kostenlos herunterladen und nutzen kann. Den Downloadlink findet man unten rechts in der Karte.